Herzlich willkommen in der Ortsgemeinde Hochspeyer!

Portrait Jonas Ortsgemeinde Hochspeyer

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,

 

als Ortsbürgermeister von Hochspeyer begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Internetpräsentation und freue mich sehr über Ihr Interesse an unserer lebens- und liebenswerten Ortsgemeinde mitten im Pfälzerwald.

Es ist schön, dass Sie sich für unseren virtuellen Auftritt interessieren.

Auf den folgenden Seiten haben sie die Möglichkeit, virtuell einen Blick in die Gemeinde Hochspeyer zu werfen.

Gleichzeitig erhalten Sie aber auch wertvolle Tipps und Informationen rund um das Leben in unserem Dorf sowie über unsere Geschäftsangebote, unsere persönlichen Dienstleistungsangebote, unsere Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie über unsere kulturellen oder brauchtümlichen Veranstaltungen.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Viel Spaß noch bei Ihrem virtuellen Rundgang durch meinen Heimatort.

 

Ihr Dominic Jonas, Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer

 

 

Im Zuge der aktuellen Regelungen der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz wird die wöchentliche Bürgersprechstunde bis auf weiteres, mindestens für den Monat November, ausgesetzt.

Sie erreichen Ortsbürgermeister Jonas weiterhin per Telefon unter der 06305/71116 oder per Mail jonas@hochspeyer.eu. Bitte besprechen Sie ggf. den Anrufbeantworter. Sie werden zurückgerufen!

 

Wieder haben wir als Ortsgemeinde ein neues Pflanzbeet in der Fischbacher Straße in Hochspeyer angelegt. Fachmännischer Partner war diesmal die FLORISTERIA in Hochspeyer.

Vielen Dank an Andrea Becker für die tolle Unterstützung und Umsetzung. Vielen Dank ebenfalls an Fam. Musterle für die Übernahme der Pflegepatenschaft.

Gern können Sie weitere Patenschaften übernehmen und so zur Verschönerung unseres Ortsbildes beitragen.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf! Ich würde mich sehr freuen. "Gemeinsam für unser Hochspeyer."

 

In der letzten Gemeinderatssitzung am 28.10.2020 hat der Gemeinderat folgende einstimmigen Beschlüsse gefasst:

1. Bebauungsplan 1. Änderung Dienstleistungs- und Gewerbepark

2. Beschluss über die Satzung zur Einführung der Wiederkehrenden Beiträge:

- das heißt, die Solidargemeinschaft trägt die Beiträge für die anstehenden Straßenbauarbeiten und nicht nur die Anlieger in der entsprechenden Straße

- des Weiteren ist die Einführung der Wiederkehrenden Beiträge gesetzliche Verpflichtung des Landes Rheinland-Pfalz

- die Ortsgemeinde Hochspeyer hat durch diese Beschlussfassung dem gesetzlichen Erfordernis Rechnung getragen

3. Für das Vereinsheim Ostteil Münchhofschule wurden die Stahlbauarbeiten an die Firma Metallbautechnik Rung, Waldfischbach-Burgalben zum einem Preis von 37.194,34 Euro vergeben.

4. Die Planungsleistungen für den Ausbau der Stettiner Straße und der "alten" Straße Pfarracker wurden an das Büro Schönhofen Ingenieure aus Kaiserslautern zu einem Angebotspreis in Höhe von 77.701,09 Euro vergeben.

5. Die Geotechnische Untersuchungen für den Ausbau der Stettiner Straße und der "alten" Straße Pfarracker wurden an die Ingenieursgesellschaft ICP aus Rodenbach zu einem Angebotspreis in Höhe von 4.979,42 Euro vergeben.

6. Zu einer eingereichten Bauvoranfrage wurde das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt, da die Festsetzungen des Bebauungsplanes nicht eingehalten wurden.

7. Der Umlegungsausschuss der Ortsgemeinde wurde wie folgt besetzt:

Vorsitzender: Michael Loos, Vermessungs- und Katasteramt

Stellvertreter: Julia Horbach-Münch, Vermessungs- und Katasteramt

Verwaltung: Karl-Ludwig Kusche, Kreisverwaltung Kaiserslautern

Stellvertreter: Peter Keller, Kreisverwaltung Kaiserslautern

Ratsmitglied: René Stövesand

Stellvertreter: Peter Diemer

Ratsmitglied: Markus Schaak

Stellvertreter: Bernd Koppenhöfer

Ratsmitglied: Wolfgang Labenski

Stellvertreter: Bernd Kitter

Sachverständiger: Rüdiger Mock

Stellvertreter: Jochen Marwede

8. Der Kooperationsvereinbarung zur Kita-Sozialarbeit in der Kita Schelmenhaus (0,5 Stelle bis 30.06.2021-komplette Kosten übernimmt das Land Rheinland-Pfalz) wurde beschlossen und ich zur Unterzeichnung ermächtigt.

9. Der Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Wohnpark Hauptstraße wurde gefasst

- d.h. im Park der Villa Brücke (gegenüber "Da Rosario") wird die Bebauungsmöglichkeit für ein Einfamilienhaus und einem Mehrfamilienhaus ermöglicht.

10. Bebauungsplan "Rothental"

Zu diesem Bebauungsplan wurden die öffentlichen und privaten Eingaben im Rahmen der Offenlage einzeln abgewogen sowie der Satzungsbeschluss gefasst und das Umlegungsverfahren nach § 46 BauGB angeordnet.

Im nichtöffentlichen Sitzungsteil wurden Vertrags-, Grundstücks- und Bauangelegenheiten behandelt.

Wieder einmal wurden viele gute und richtungsweisende Entscheidungen für unsere Ortsgemeinde getroffen.

Vielen Dank den Ratsfraktionen für die sachliche Debatte und die einstimmigen Entscheidungen. Nur so funktioniert es, alle an einem Strang für die Bürgerinnen und Bürger in Hochspeyer.

Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister

 

In Hochspeyer soll es in diesem Jahr eine besondere Aktion rund um St. Martin geben: Laternenlicht in den Fenstern soll zu St. Martin den Martinsumzug ersetzen, der wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann.

In besonderen Zeiten braucht es besondere Ideen. Deshalb rufen wir gemeinsam auf, in der Zeit vom

9. bis 15. November, jeden Abend ab 17 Uhr, eine selbstgebastelte Laterne oder Kerzen in die Fenster zu stellen.

„Teile dein Licht“ ist der Gedanke, der Menschen in aller Vielfalt verbinden kann und der auf den Gedanken des Teilens in der Geschichte um den Heiligen St. Martin zurückgeht.

Alle Hochspeyerer sind, unter Beachtung der Corona Verordnungen eingeladen, durch die Straßen zu spazieren und die verschiedensten Lichter zu bestaunen. Es wäre schön, wenn viele sich an dieser Aktion beteiligen.

Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister

 

Die Pflanzbeete in der neu ausgebauten Wiesenstraße wurden Anfang Oktober durch die Fa. Pia und Heinz Malinowski Blumengestaltung aus Hochspeyer fachmännisch angelegt. Dadurch hat der Ortskern eine weitere gestalterische und naturnahe Prägung erhalten. Es ist wirklich toll geworden. Vielen Dank!