Am Freitag den 21.05. um 7 Uhr öffnet die Metzgerei „Pfälzer Landmetzger“ ihre Türen in der Trippstadter Straße im Ortskern.

Nehmen Sie die tollen Dienstleistungsangebote unserer Gewerbetreibenden und Selbständigen in Hochspeyer an und unterstützen Sie unsere ortsansässigen Geschäfte.

„Gemeinsam für unser Hochspeyer!“

 

Die AWO Pfalz hat in Kooperation mit der Ortsgemeinde Hochspeyer eine Sozialraumanalyse durchgeführt und an alle Haushalte Fragebögen über das Amtsblatt der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn verteilt.

Die ausführliche Auswertung mit den Ergebnissen der Befragung ist unter www.awo-pfalz.de  und auf der Homepage der Ortsgemeinde www.hochspeyer.eu zu finden.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmer*innen bedanken, die uns Fragebögen zurückgeschickt haben.

Auf Basis der Ergebnisse werden nun Projekte im zukünftigen Quartiersbüro der AWO in Zusammenarbeit mit er Ortsgemeinde Hochspeyer geplant.  Hierauf können Sie sich bereits freuen!

Das AWO-Quartiersbüro wird bald in die Hauptstraße 91 in Hochspeyer einziehen und dort für Sie persönlich ansprechbar sein.

 

„Normalerweise“ würden wir am Samstag vor Muttertag mit den Seniorinnen und Senioren einen Seniorennachmittag der Ortsgemeinde feiern. Dies war aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.  Als Ersatz dafür hatten wir uns für diesen Tag den „1. Seniorenkaffee Zumm Mitnemme" ausgedacht und durchgeführt. Nach vorherigen Anmeldungen fuhren wir so den Senioren rund 40 Kuchenpakete aus.

Gemeinsam bereiteten die ehrenamtlichen Helferinnen der Seniorennachmittage, Mitglieder des Gemeinderates sowie die Beigeordneten fertige Kuchenpakete zum Abholen und zum Ausfahren vor.

Sie erhielten dafür den „besten Lohn“ durch die Seniorinnen und Senioren selbst: strahlende Augen, ein herzliches Lächeln sowie ein von Herzen kommendes Dankeschön. Die Ehrenamtlichen freuen sich sehr, dass die Aktion so gut angekommen ist.

Herzlichen Dank den Ausfahrteams Klaus Schuler, Bernd Kitter und Alexander Mock sowie den Gemeinderatsmitgliedern Marion Renger und Marianne Vogt für die Unterstützung. Ein ganz herzliches Dankeschön allen Kuchenspendern, durch die diese Veranstaltung erst durchführbar war.

Besonders bedanken möchte ich mich bei P. Hofmann, I. Scherer und K. Franzreb für die tolle ehrenamtliche Unterstützung. Die drei Damen und weitere ehrenamtliche Helfer unterstützen die Ortsgemeinde bei jedem Seniorennachmittag.... einfach ein starkes Team!

Eine tolle Zusammenarbeit, ein toller Zusammenhalt. „Gemeinsam für unser Hochspeyer!“

  

 

 

 

Die gemeindeeigenen Bäume der Ortsgemeinde sind in einem Baumkataster gelistet und werden regelmäßig durch eine Fachfirma überprüft.

Eine solche Überprüfung ergab nun, dass die große Pappel am Nebeneingang des Friedhofs nicht mehr verkehrssicher ist, sie musste gefällt werden. 

Eine Ersatzpflanzung ist angedacht.

 

 

 

 

 

Nach der pandemiebedingten Freigabe freuen wir uns auf Badegäste.