Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Zutritt ist nun wieder allen gestattet. Abstand halten und Maskenpflicht bleiben bestehen.

Die Gewinner des Adventskalender Rätsels haben ihre Buchpreise entgegengenommen. Von 71 Teilnehmern hatten 60 den richtigen Lösungssatz „Weihnachtsmarkt mit Detektivspinne Luise“ herausgefunden. Die Adventskalender Geschichten sind eine Leseförderaktion der Bibliotheken in Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit den Schulen. Das Bild zeigt die Gewinner aus den Klassen 2a, 3a, 3b und 3c der Münchhofschule. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und vielen Dank den Lehrern für die Durchführung.

 

 

Im Rahmen eines Studienprojekts von Studenten der TU Kaiserslautern im Jahr 2020, Thema: Gemeindeentwicklung Hochspeyer, westliche Hauptstraße, wurde auch eine Gestaltung der Bahnunterführung Trippstadter Straße zur optischen Aufwertung des Durchgangs/der Durchfahrt empfohlen.

Die entsprechenden Anfragen bei den Verantwortlichen der Deutsche Bahn AG, wurden nun positiv beschieden.

Zur Gestaltung benötigen wir nun Ihre Unterstützung!

Angedacht ist, mit einer „Zeitreise Bahn“ alte Fotos, die das Leben rund um die Bahnlinie, den Bahnhof Hochspeyer, Hochspeyerer Bahnbedienstete etc. dokumentieren, zu sichten. Die alten Fotos sollen für eine ansprechende Galerie an den Wänden des Durchgangs digital aufbereitet werden.

Sie besitzen Fotos, die Sie uns dafür zur Verfügung stellen können?

Bitte versehen Sie Ihre Bilder mit Name, Adresse, Telefonnummer und geben Sie diese zu Händen von Herrn Jonas bei der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstr. 121, Hochspeyer, ab.

Selbstverständlich werden wir sehr sorgsam mit Ihren Dokumenten umgehen und diese nach dem Einscannen zeitnah an Sie zurückgeben.

Sie haben noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne: Email: jonas@hochspeyer.eu oder Telefon: 06305/71-116. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

 

Jeden Tag werden in Deutschland eine Menge Lebensmittel in die Tonne entsorgt, obwohl sie noch zum menschlichen Verzehr geeignet sind. Die Tafeln schaffen hierzu einen Ausgleich, indem sie diese einwandfreie Ware abholen und an bedürftige Menschen verteilen. Das funktioniert aber nur, wenn alle Institutionen wie Bäckereien, Supermärkte etc. und die Tafeln Hand in Hand arbeiten. Hand in Hand wollen wir diese großartige Initiative auch mit dem Hochspeyerer Bürgerbus unterstützen.

Ab 1. März 2022 fahren wir jeden Dienstag um 16 Uhr ab Wiesenstraße (an der Elektroladesäule) zur Tafel nach Enkenbach-Alsenborn. Dort gibt es neben Lebensmitteln auch Hygieneartikel und auf Anfrage auch Zugang zur Kleiderkammer. Eine Anmeldung beim Bürgerbus-Team ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach dienstags, 16.00 Uhr zum Treffpunkt Wiesenstraße.

Zur Nutzung der Tafel benötigt man einen Berechtigungsschein. Informationen hierzu gibt es telefonisch dienstags und donnerstags zwischen 13 und 15 Uhr unter 06303/925513. Bitte klären Sie dies im Voraus direkt mit der Tafel ab. Die FahrerInnen können hierbei leider nicht helfen.

Für Berechtigte können bei der Tafel telefonisch vorbestellte und vorgepackte Taschen zur Auslieferung in Hochspeyer mitgebracht werden. Dies soll insbesondere Menschen mit Mobilitätseinschränkungen helfen, das Angebot der Tafel zu nutzen. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an die Enkenbach-Alsenborner Tafel, die die Berechtigung klärt und dann die Taschen zur Auslieferung nach Hochspeyer mitgibt.

 

Breitbandausbau durch die Deutsche Glasfaser

In den nächsten Wochen werden ALLE Haushalte in Hochspeyer Informationen zum geplanten Ausbau des Glasfasernetzes in Hochspeyer erhalten.

Alle Haushalte deren Grundstück in den Bereich des öffentlich geförderten Ausbaus fällt, erhalten Informationen zum Ausbau des geförderten Glasfasernetzes.

Alle Haushalte die nicht in den Bereich des öffentlich geförderten Ausbaus fallen, haben auch die Möglichkeit sich für den Anschluss an das Glasfasernetz zu entscheiden. Auch sie erhalten ein Infoschreiben. Denn der Ortsgemeinderat Hochspeyer hat im vergangenen Jahr eine Kooperationsvereinbarung mit der Unternehmensgruppe Deutsceh Glasfaser geschlossen, um das Breitbandnetz in Hochspeyer in den nächsten Jahren flächendeckend auszubauen. 

Vorab diese Info für ALLE Interessenten, die im Bereich des nicht geförderten Ausbaus wohnen: Wenn sich mind. 40% der anschließbaren Haushalte in Hochspeyer für den Glasfaseranschluss entscheiden, wird der Ausbau auch in den öffentlich nicht geförderten Bereichen erfolgen!

Genaue Informationen sowie die Einladung zur der geplanten Online-Info-Veranstaltung Ende März erhalten Sie zeitnah.

Infos auch auf unserer Homepage hochspeyer.eu unter: https://www.hochspeyer.eu/index.php/hochspeyer/projekte, über www.deutsche-glasfaser.de oder über den Kontakt der Deutsche Glasfaser, Römerstr. 62-64, 66849 Landstuhl, Do 10.00-13.00 und 14.00 – 17.00 Uhr.

Beteiligen Sie sich! Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister